Filtern

Am Ende des Kochprozesses wird bei mir in den Gärbottich abgefiltert. Früher hab ich immer Baumwolltücher verwendet, die ich in ein Sieb gelegt habe. Aber sehr glücklich darüber war ich nicht auch weil diese nicht so gut gefiltert haben.

Mittlerweile habe ich zwei Sachen entdeckt, die das Filtern einfacher machen. Erstens ist es wichtig einen Whirlpool kurz vor dem Filtern zu erzeugen. Also einfach mal kräftig umrühren, so dass in der Mitte ein kleiner Strudel entsteht. Das ganze dann etwas ruhen lassen, so können sich die Hopfenreste in der Mitte absetzen. Das zweite ist ein 200 micron Feinstrumpf Filtersack, den ich einfach am Auslasshahn daran hänge. Dieser ist nicht teuer und kann leicht ausgewaschen werden.

CIMG3388

Durch diese zwei Methoden wird das Filtern am Ende ein kurze kinderspiel und kann ich jedem nur so empfehlen.

Advertisements

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.