Helles von Maxl

Zwischen Tegernsee und Chiemsee liegt nördlich von Bad Aibling der Ort Maxlrain mit seiner Schloßbrauerei Maxl. Von ihr hab ich das Helle probiert. Das Bier kommt leicht malzig aromatisch ins Glas und hat eine schnell zerfallenden Schaumkrone. Gelb und durchsichtig ist die Farbe. Im Antrunk erweist es sich als ein typisch bayerisches leicht malziges und … Helles von Maxl weiterlesen

Zwickl von Flötzinger

Aus Rosenheim kommt das Flötzinger Zwickl Bier, das ich hier vorstellen möchte. Bei dem Zwickel handelt es sich um ein untegäriges helles Bier. Der Alkoholgehalt (%-Vol) ist 5,1% bei einer Stammwürze von 11,9%. Die Hopfenbittere liegt bei 16 IBU. Das Aroma ist hopfig und im Antrunk etwas säuerlich. Trotzdem fehlt etwas die Vollmundigkeit, besonder im … Zwickl von Flötzinger weiterlesen

Lausitzer Porter Schwarzes von Bergquell-Brauerei Löbau

Zwischen Bautzen und Görlitz liegt die Bergquell-Brauerei Löbau. Von ihr habe ich das Lausitzer Porter-Schwarzes probiert. Das obergärige Bier kommt knalle schwarz ins Glas geschenkt. Das Aroma ist süsslich, was auch nicht verwunderlich ist, da in der Zutatenliste noch Zucker auftaucht. Auch dürfte das Getränk nicht Bier heissen. Zu der Süße kommen noch die Röstaromen … Lausitzer Porter Schwarzes von Bergquell-Brauerei Löbau weiterlesen

Vierzehnheiligen Scheffel-Trunk Kellerbier aus Bad Staffelstein

In Bad Staffelstein ist die Brauerei Trunk. Von ihr habe ich den Scheffel-Trunk probiert. Das Bier wurde nach Joseph Victor von Scheffel, dem Dichter und Erfinder des fränkischen Wanderliedes benannt. Das trübe Bier ist hell bis bernsteinfarben. Es hat eine gute feinporige Schaumkrone. Das Aroma ist malzig und leicht fruchtig. Der Antrunk ist spritzig und … Vierzehnheiligen Scheffel-Trunk Kellerbier aus Bad Staffelstein weiterlesen

Aventinus Doppelbock Tap6 von Schneider Weisse

Eines der ersten Biere, die ich aus der Handtasche für Männer probiert habe, war der Aventius Doppelbock von Schneider Weiss. Bei dem Doppelbock handelt es sich um ein obergäriges Weizenbier mit 8,2 % vol und 18% Stammwürze. Dabei kam Hallertauer Herkules Hopfen zum Würzen dazu und bildet eher eine untere Bittere mit 16 IBU.  Mit … Aventinus Doppelbock Tap6 von Schneider Weisse weiterlesen

Obaladara von Brauerei Ott aus Leinleitertal

Nördlich von Heiligenstadt i.OFr. im Stadtteil Burggrub im Leinleitertal, also mitten in der fränkischen Bierweltmetropole, liegt die Brauerei Ott. Hier möchte ich euch das Obaladara vorstellen. Der Name Obaladara ist fränkisch und kommt von der Ortschaft Oberleinleiter. Das Bier gebraut mit Rötsmalz kommt bräunlich ins Glas daher. Der Schaum ist stabil und viel. Das Aroma … Obaladara von Brauerei Ott aus Leinleitertal weiterlesen

O’Donnel Moonshine – Harte Nuss und Toffee

In der Zeit der Prohibition in den USA gab es viele Schwarzbrenner (Moonshiner), die illegal Schnapps brannten. Die O'Donnel Gang in Chicago war bekannt für ihren guten Schnapps aus deutscher Produktion, bis sie von Al Capone übernommen wurden. Typischerweise wurde der illegal gebrannte Schnapps in Einmachgläsern (Mason Jars) abgefüllt und vertrieben. In Berlin gibt es … O’Donnel Moonshine – Harte Nuss und Toffee weiterlesen