50L Brauanlage – Würzekühler

Würze mit 50L runter zu kühlen kann sehr lange dauern. Bisher hab ich die 20L Heißtrub gefilterte Würze je nach Umgebungstemperatur einfach im Freien innerhalb von ein paar Stunden herunterkühlen können. Bei 50L sieht das wahrscheinlich ganz anders aus. Nun hab ich aber gelesen, dass das Filtern von Kalttrub auch noch zu einer besseren Klärung führen sollte. Das sind nun zwei Argumente doch wieder einen Würzekühler zu verwenden. Hier ist die einfachste Methode einen selbstgebauten Wasserdurchlaufkühler zu verwenden.

Die Idee ist, eine bestimmte Menge Kühlwasser im Kreislauf zu pumpen. Dazu hab ich eine Sumpfpumpe, eine IKEA Kiste, 10Meter weiches Kupferrohr mit 12mm Durchmesser, zwei 20cm Gardenaschlauchstücke, 2 Gardena Schlauchadapter, zwei Gardena Kupplungen und zwei Schellen besorgt.

Zum Anschluß an die Sumpfpumpe hab ich noch einen ein Zoll Gardena Anschluß und einen ein Zoll (1″) Doppelnippel verwendet, um einen Gartenschlauch anschließen zu können.

Das Kupferrohr habe ich vorsichtig zu einem engeren Radius gebogen, so dass der kühler in den Topf passt. Die Wasserzuleitungen hab ich nach oben gebogen, damit sie aus dem Topf herausschauen. Zum leichteren Biegen und damit keine Knicke im Rohr entstehen, sollte ein runder Hilfsgegenstand, wie zB eine Bierflasche oder dickeres Stuhlbein verwendet werden.

An die umgebogenen Enden ist dann jeweils ein Stück Gartenschlauch mit einer Schelle befestigt und daran der Gardeneanschluß angeschraubt.

Anschließend hab ich an jedem Anschluss einen kurzen Gartenschlauch angeschlossen.

Ein Schlauch davon ist mit der Pumpe verbunden, der andere wird zur Rückführung aus dem Kühler einfach in die Wasserkiste gehängt.

    

Die Kiste wird nun mit Wasser ganz oben voll gefüllt und die Sumpfpumpe hineingestellt. Der Rücklauf wird in die Kiste zur Rückführung des Wassers aus dem Kühler gehängt

Sobald der Schwimmer der Sumpfpumpe nach oben gehalten wird, zirkuliert das Wasser von der Pumpe durch das Kupferrohr wieder zurück in die Kiste. Nachdem damit die Würze gekühlt wurde schütte ich das Wasser in die Zisterne. Somit wird es noch einer weiteren Verwendung zugeführt.

 

Advertisements

Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.